Working Out Loud Berichte

Working Out Loud Bewegung in Deutschen Konzernen (Siemens, Bosch, Daimler, BMW, Audi). Wie Sabine Kluge zu #WOL kam, sich mit anderen #WOL- Enthusiasten in deutschen Konzernen vernetzte, und mit ihnen zusammen ein Momentum kreierte

Monika Struzek und Katharina Krentz erzählen die Geschichte von WOL bei Bosch– von der ersten Idee 2013 über das eigene Ausprobieren bis zur globalen Einführung.

Interview mit Katharina Krentz, Bosch, über Working Out Loud als wichtiger Erfolgsfaktor für die  digitale Zusammenarbeit im Betrieb

Ilona Libal spricht davon, wie sie bei BMW mit 3 Personen begonnen und heute über 100 Circles haben: In 7 Schritten zur Einführung von Working Out Loud

Benedikt Pape erzählt, wie WOL bei Siemens angekommen ist.

#MoTcast (Masters of Transformation Podcast) Episode mit John Stepper: Working Out Loud- an New Work Movement that matters. 

Lernen und Entwickeln in digital-vernetzten Welten. Interview mit Harald Schirmer bei Voice Republic

Was passiert in 12 Wochen WOL von Ilona Libal- eine sehr kurze Vorstellung von WOL inkl Video

John Stepper bei der ZF Friedrichshafen AG:
How to better collaborate– Podcast
Working Out Loud ist persönliches Content Marketing, von Carsten Rossi

Working Out Loud als mentales Onboarding für die digitale Zusammenarbeit von Sebastian Hollmann

WOL die Letzte. Ein Resümee. Ein Bericht über meine eigenen Erfahrungen mit WOL. Zusätzlich weitere 6 Blog Beiträge zum Thema.

Meine Lernreise in virtuellen Netzwerken Teil 3. Eine Beschreibung der WOL Erfahrungen von Carsten Wittmer.


WOLC17, Klassentreffen der WOLlies. Michael Otto berichtet vom Working Out Lout Camp in Stuttgart im Dezember 2017. Er erzählt aus der Session „WOL im Onboarding“ mit den Kernfragen „Was machen Mitarbeiter mit WOL anders?“, „Was sind on-the-Job Resultate?“ und „Wie kann man das mittlere Kader am besten involvieren?“. Weiter wird die Frage diskutiert, wie WOL vom Grassroot zum Management kommt. Dabei kristallisierte sich heraus, dass WOL am besten als Lösung für eine aktuelle Herausforderung, welche in Verbindung zur Firmenstrategie steht, gezeigt wird. Weiter gibt es Einblicke in die Keynote von John Stepper und der Organisation der WOLCoP.

Working Out Loud at Bayer- my first impression. Ein Bericht über die Einführung von WOL bei Bayer von Michael Otto. Die ersten zwei Circles wurden von Mitarbeitern gestartet. Wertvoll waren die im ESN eingestellten Informationen, Seiten für die einzelnen Circles auf denen Resultate der Übungen veröffentlicht werden können, und die persönlichen Seiten zur Reflexion. Weiter wurde das Kick Off Meeting geschätzt.

Working Out Loud: Nur wieder ein Hype, oder steckt da doch mehr dahinter? Interview mit Julia Weber von ZF Friedrichshafen. Vom „Old School“ Netzwerken zu grosszügigen Beiträgen, persönlichen Beziehungsnetzen und sichtbarer Arbeit. Die Arbeit wird menschlicher, gemäss Interessen und Neigungen, und dank dem Netzwerk und der selbstbestimmten Arbeitsweise agiler. Weil jeder immer ein Lächeln im Gesicht hat, wenn er Working Out Loud erklärt.  

Working Out Loud bei Bosch. Ein Bezahlartikel von Sylvia Lipkowski. Ursprünglich gestartet als Initiative einiger ambitionierter Community Manager, die mehr Konzern-Mitarbeiter für die Nutzung der internen digitalen Plattform Bosch Connect gewinnen wollten, ist WOL mittlerweile offiziell im Bosch-Projekt ‚Agile Company‘ angedockt – als einfaches Tool, um die interne Vernetzung zu fördern, Silos aufbrechen und den Wissensaustausch über Abteilungs-, Hierarchie- und Ländergrenzen hinweg voranzutreiben.

Meine Barcamp Session am ersten Working Out Loud Camp 2017. Janine Kirchhof verbindet in ihrem Betrieb Working Out Loud mit dem Onboarding neuer Mitarbeiter.  An einer eintägigen Veranstaltung starten die Mitarbeiter gleich mit der Vernetzung. Jedoch bleibt es häufig dabei. Janine hat darum dieses Problem in das WOLC eingebracht und Ideen gesammelt, wie das Konzept zu verbessern seie.


Auf Twitter findet man mit den hashtags  #workingoutloud und  #wol viele Neuigkeiten, Erfahrungsberichte und WOL Enthusiasten.

Und zu guter Letzt: Eine Suchmaschinenabfrage bringt Dutzende Blog-Beiträge von Privaten und Firmen, die mit WOL arbeiten.